Sprachförderkonzept "Language Route" - Ich bin Max

Sprachförderung im Kindergartenalltag

Als Fundament dieses Fortbildungsangebots dient das wissenschaftlich evaluierte Konzept der "Language Route" mit dem Sprachförderprogramm "Ich bin Max".

Das Programm wird seit 2002 in den Niederlanden unter dem Namen "de Taallijn" fast flächen­deckend an Einrichtungen erfolgreich durchgeführt. ProLog hat es unter dem Namen "Ich bin Max" an deutsche Verhältnisse angepasst.

Da die meisten Kinder im Alter bis zu 6 Jahren (das sind die wichtigsten 6 Jahre für die Sprach­entwicklung) mehrere Stunden pro Tag in einer Kita verbringen, spielt der Einfluss der Erzieher­Innen eine sehr wichtige Rolle.

Im Vordergrund steht der Spracherwerb durch Interaktion.
Ein Kind lernt nur sprechen in der Interaktion mit anderen Menschen!

Inhalte und Ziele

Die 5 Bausteine der "Language Route" sind:

  • Interaktive Sprachförderung
  • Interaktives Vorlesen (Förderung u.a. auch beginnender Lese- und Schreibfähigkeiten, Literacy-Erziehung)
  • Effektive Gespräche mit Kindern führen
  • Interaktive Wortschatzarbeit
  • Einbeziehung moderner Medien, Elternarbeit

In dieser Fortbildung können ErzieherInnen sich bewusst werden, welches sprachliche Modell sie für das Kind bieten und

  • lernen durch den Einsatz ihres eigenen Sprechens die Kinder in ihrer Sprachentwicklung optimal zu fördern
  • lernen dieses sprachfördernde Verhalten in allen Tätigkeiten und alltäglichen Arbeits­abläufen einzusetzen
  • lernen Situationen zu schaffen, in denen intensive Interaktionen zwischen den Kindern stattfinden
  • Ihr Wissen darüber erweitern, welche Gesprächsformen die Sprachproduktion der Kinder verbessern
  • lernen, wie sie auf falsche kindliche Äußerungen mit sprachfördernden Feedbacks reagieren

Das Konzept der "Language Route" ist kein sogenanntes "drop-out" Konzept, d.h. es werden keine einzelnen Kinder aus der Gruppe herausgenommen. Die Förderung wird in den kindlichen Alltag integriert.

Ganz aktuell belegt eine wissenschaftliche Studie der Universität zu Köln unter der Leitung von Prof. Dr. Motsch die Wirksamkeit des Programms "Language Route"!
Aktuelle Ergebnisse und Reaktionen aus der Presse finden Sie unter den Menüpunkten "Presse" und "Studie" auf der Seite www.prolog-therapie.de/max

Die Inhalte des Konzepts werden sehr flexibel und individuell an die Bedürfnisse der KursteilnehmerInnen gestaltet und entsprechende Schwerpunkte gesetzt.

Die KursteilnehmerInnen sollen von unserem logopädischen Fachwissen und unserer langjährigen Praxiserfahrung so viel wie möglich profitieren.

Auch nach der Schulung bleiben wir ihr Ansprechpartner vor Ort zu allen fachlichen Fragen und freuen uns jederzeit über Austausch.

Organisation

Die Themen werden an 5 Nachmittagen mit einer Dauer von jeweils ca. 4 Stunden im Abstand von 6-7 Wochen gemeinsam erarbeitet. Zwischen den Seminaren gibt es praktische Aufträge für jede/n KursteilnehmerIn.

Die Durchführung des Seminars kann auch in Ihrer Einrichtung stattfinden.

Die Einrichtung und die geschulten ErzieherInnen erhalten ein spezielles Zertifikat von Prolog.

Kosten

250,- EUR pro TeilnehmerIn für 5 Seminarnachmittage
Bei mehr als 2 Anmeldungen aus einer Einrichtung verringert sich die Seminargebühr auf 230 € pro TeilnehmerIn

Seminarleitung

Violetta Alexandrov
Akademische Sprachtherapeutin
Praxisinhaberin
Logopädische Praxis DiaLog
Donauwörtherstr. 27a
86551 Aichach

Termine

Freitag, 01.03.2013, 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag, 12.04.2013, 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag, 17.05.2013, 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag, 14.06.2013, 14.00 Uhr - 18.00 Uhr
Freitag, 19.07.2013, 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

AUSGEBUCHT

Anmeldung und Flyer

Anmeldeformular als PDF

"Ich bin Max"-Flyer

Weitere Informationen auf www.prolog-therapie.de/max

Sie haben noch Fragen? - dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Logopädie und Fortbildungen für Aichach, Schrobenhausen, Augsburg und Umgebung
Datenschutz | Impressum